Designvorlage Kapitel 10
Sie befinden sich hier: Jugend / Männliche A-Jugend
Bansbach

Männliche A-Jugend

hintere Reihe v.l.: Trainer Marcel Mattheis, Jannik Bihler, Kevin Neumaier, Maximilian Köngeter, Jakob Schulz, Jonas Mattheis, Maximilian Fritz, Trainer Armin Schönleber

mittlere Reihe v.l.: Marco Kugler, Felix Dizinger, Dustin Cibis, Robin Bopp, Hannes Bihler, Yannik Bopp, Gerit Mann

vordere Reihe v.l.: Shane Lauber, Christian Kolb, Niklas Bopp, Luca Malagnini, Fynn Krauß, Jonas Bausch

es fehlen:         Maurice Koppi, Thebao Huynh, Nils Mürdter

 

Immer vorwärts!

Nach einer durchwachsenen letzten Saison greift die A-Jugend der JSG Alfdorf/Lorch in der Spielzeit 2015/2016 in der Bezirksliga an. Nachdem die Jungs, die entscheidenden Spiele zur Quali auf HVW-Ebene verloren und die Möglichkeit höherklassig zu spielen verpassten, möchten sie in der kommenden Saison einiges gut machen.

Die letzte Saison 2014/2015 in der Bezirksliga war sehr durchwachsen. Höhen und Tiefen wechselten sich ab. Wir starteten mit drei Siegen gut in die Saison, jedoch kam dann ein Bruch und es folgten sechs Niederlagen in Serie. Fast alle Spiele wurden, nach teilweise klarer Führung, in den letzten 10-15 Minuten verloren. Jedes Spiel war wie ein Déjavu-Erlebnis. Rückblickend blieben wir in der abgelaufenen Spielzeit sicherlich unter unseren Möglichkeiten. Es fehlte teilweise die Konstanz.

Zur neuen Saison wollten wir ein Zeichen setzen und uns für höhere Aufgaben empfehlen. Deshalb hieß es gleich im Anschluss an die abgelaufene Runde: HVW-Quali.
Die erste Quali-Runde fand in Hohenacker statt. Mit einer Niederlage und zwei Siegen konnten wir uns als Gruppenzweiter für die nächste Runde qualifizieren, die in Fellbach stattfand. Dort konnten wir in der Gruppenphase beide Spiele und auch das ,,Endspiel” gegen die Gastgeber gewinnen. Damit wurde die letzte Bezirksausscheidung mit großem Kampf und mit spielerischer Klasse gewonnen.

Daraufhin durften wir uns auf die letzte und ent-scheidende Hürde der Quali-Runde in Fridingen-Mülheim freuen.
Diese Quali-Runde war jedoch ein schwarzer Tag für die JSG und endete mit drei Niederlagen. Trotz großer Motivation vergaßen wir das Handballspielen. Die Enttäuschung war groß, da wir unser Können nicht auf die ,,Platte” bringen konnten.

Nun müssen wir den Blick nach vorne richten, denn die kommende Saison in der Bezirksliga steht an. Die Liga ist mit namhaften Teams geschmückt und es wird spannend werden.
Das Potential der Mannschaft ist jedoch noch lange nicht ausgeschöpft. Es gilt nun den nächsten Schritt zu machen und die Entwicklung der einzelnen Spieler sowie die Abstimmung zwischen den Mannschafts-teilen voranzubringen.

Voraussetzung hier für ist: Präsenz, Motivation und Konzentration im Training, dann sollte in der kommenden Saison vieles möglich sein.

Wir freuen uns auf die kommenden Spiele und hoffen auf viel Unterstützung von den Zuschauerrängen, auf dass es wieder durch die Halle schallt -

HAU WEG!!!